Sup-Folie, ideal, um die schönen Empfindungen der Folie zu entdecken

Die Folie erfreut sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Das Foil ist eine echte Revolution in der Welt des Wassersports. Es ermöglicht Ihnen, neue Sensationen zu entdecken und lässt zahlreiche Disziplinen entstehen, mit denen Sie einzigartige Erfahrungen an den besten Spots der Welt, aber auch in den ruhigsten Gewässern machen können. Beim Supfoil fliegt man mit einem SUP-Board, das mit einem Tragflächenprofil ausgestattet ist, sowohl bei starkem Wind als auch bei leichtem Wind über das Wasser. Egal, ob Sie mit dem Foiling beginnen oder neue Sensationen entdecken wollen, das Sup Foil ist die ideale Übung.

Was ist die SUP-Folie?

Sup Foil ist eine Disziplin, bei der man mit einem SUP-Board und einem Hydrofoil über das Wasser segelt. Genau wie beim Wakefoil ist es möglich, mit dem Sup Foil zu starten, indem man hinter einem Boot hergezogen wird. Dadurch wird die notwendige Geschwindigkeit erzeugt, damit das Tragflächenboot die Person mit Leichtigkeit aus dem Wasser heben kann. Die gleitenden Empfindungen mit dem sup foil ermöglichen es Anfängern, in die Welt des Foils einzutauchen und neue Erfahrungen der Navigation auf dem Wasser zu entdecken. Diese Disziplin ermöglicht es auch Enthusiasten, ihre Techniken zu verbessern, bevor sie z.B. mit dem Wing Foil beginnen, oder alle Disziplinen zu kombinieren. In der Tat werden Sup-Folienbretter häufig für Flügelfolien verwendet.

Einzelperson in Aktion in Sup-Folie

Für wen ist die SUP-Folie geeignet?

Um Supfoil zu üben, müssen Sie kein Experte im Paddeln oder Foilen sein. Es ist eine Disziplin, die mit angepassten Geräten und Materialien ausgeübt wird und vor allem Anfängern ermöglicht, die Freuden des Foilings zu entdecken. In der Tat ist das Erlernen von Supfoil im Allgemeinen einfacher als andere Disziplinen in der Foil-Welt. Diese Übung ermöglicht nicht nur das Entdecken des Foils, sondern auch die Verbesserung der Leistung von erfahrenen Surfern. Für einen erfolgreichen Start im Supfoil entscheiden sich viele Menschen dafür, sich von einem Boot ziehen zu lassen. Diese Technik ermöglicht es Ihnen, schnell aus dem Wasser zu kommen und gleichzeitig die Stabilität zu finden, um auf dem Brett zu stehen.

Wann sollte man SUP Foil üben?

Bevor Sie beginnen, ist es wichtig, die Gezeitenzeitenpläne zu überprüfen. Dieser Schritt beinhaltet die Überprüfung des Wasserstands, um zu verhindern, dass Ihr Mast in den Sandbänken versinkt. Um die besten Bedingungen für das Üben von Sup Foil im Meer zu kennen, ist es außerdem wichtig, Informationen über die Höhe und Periode einer Welle zu erhalten. Gerade letztere ermöglichen es, die notwendige Energie für die ersten Tests zu erzeugen. Insbesondere ist eine 1-m-Welle mit einer Periode von 9 bis 10 s ideal. Es macht auch keinen Sinn, in Hohlwellen zu gehen. Langsame Wellen sind perfekt, um sich Zeit zum Abheben zu nehmen und den Flug zu genießen.

Zögern Sie nicht, eine Sup-Foil-Schule zu besuchen, um einen guten Start im Sup-Foil zu bekommen!

Ausrüstung, die für einen guten Start der Sup-Folie erforderlich ist

Wie wähle ich meinen Sup-Folienkarton und die Folie aus?

Die Wahl des Materials und der Ausrüstung ist wesentlich, um die Sup-Folie nach den Regeln der Kunst zu üben. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ausrüstung entsprechend Ihrer Erfahrung im Paddeln oder Foilen wählen. Es gibt auch Sup-Folienbretter, mit denen Sie beruhigt in diese Disziplin einsteigen können. Um Ihnen bei der Auswahl von Brett, Flügeln, Rumpf und Mast zu helfen, finden Sie hier ein paar hilfreiche Hinweise.

Der Vorstand

Bei der Auswahl einer Sup-Folienplatte muss die Längsstabilität beachtet werden. In der Tat ist es wichtig, sich für ein Board zu entscheiden, das sehr stabil ist. Hierfür empfehlen wir ein Board mit + 25/30 Liter im Verhältnis zum Gewicht. Außerdem muss sie perfekt gleiten, um Energieverluste zu reduzieren. Mit einem ausreichend langen Brett können Sie dieses Gleitkriterium erfüllen. Es macht keinen Sinn, sich für zu kleine und zu breite Bretter zu entscheiden, die am Anfang Wasser eindrücken und deshalb später abheben. Im Gegensatz zu einem Windsurfing Foil Board ist die Box auf einem Wing Foil Board oft ein US Double Rail, während wir beim Windfoil eher auf tiefe Tuttles setzen.

Aluminium- oder Kohlenstofffolie?

Genau wie beim Wakefoil, Windfoil oder Wingfoil ist die Wahl des Foils grundlegend, um die besten Empfindungen zu garantieren. Daher ist es wichtig, die Fläche des vorderen Flügels und die Höhe des Mastes zu berücksichtigen. Für den Start im Sup-Foil ist ein Mast zwischen 70 und 80 cm ideal. Je größer die Fläche des Flügels ist, desto mehr Auftrieb erzeugt er, so dass der Übende leicht aufstehen kann. Was das Gewicht und die Materialien der Folie betrifft, so gibt es Glasfaser-, Carbon- und Aluminiumfolien. Carbon-Folien sind die leichtesten Folien auf dem Markt und gewährleisten eine bessere Leistung.

Das Paddel

Das Paddel ist ein wichtiges Element beim Üben von Stand Up Paddle. Es wird auch zum Üben von Sup-Folie verwendet. Um die schönsten Empfindungen zu garantieren und das Erlernen zu erleichtern, sind Paddel aus Glasfaser/Carbon am beliebtesten. Sie ermöglichen es, die Anstrengungen leicht zu absorbieren und bringen die notwendige Kraft, um auf der Welle zu starten. Was die Aluminium-Paddles angeht, so haben sie nicht genug Rückmeldung zum Beschleunigen.

Nach der SUP-Folie?

Die Folie findet Anhänger auf der ganzen Welt. Sie ermöglicht es Ihnen, neue Rutschsensationen zu entdecken, aber auch viele Disziplinen, die die Welt des Rutschensports revolutionieren, entstehen zu lassen. Die Flügelfolie ist die logische Fortführung der Sup-Folie. Insbesondere ist er fast identisch mit dem Flügel, der mitgeliefert wird. Wing Foil kann mit Ihrem Top Board und Ihrem Foil geübt werden, aber es gibt auch spezielle Boards für diese Disziplin. Sie können dann in den Wellen oder auf flachem Wasser weitersegeln.

Einsteiger in die Flügelfolie

Für mehr Informationen